Die transformative Kraft von
Yoga und Meditation: Die Integration von Geist, Körper und Genom

Wie die Erfahrung von Yoga das Genom und Epigenom für Langlebigkeit umgestaltet.
Freitag, 21. Juni, 20:00 Uhr, CEST

Online-Konferenz zum Internationalen Yoga-Tag
21. Juni 2024

english version here >>

17:00 UHR

Wir machen Yoga-Asanas, Pranayama und meditieren gemeinsam.

Yoga muss geübt werden, wenn wir seine Vorteile nutzen wollen. Am Freitag, 21. Juni um 17 Uhr üben wir gemeinsam Yoga-Asanas, Pranayama und Transzendentale Meditation online.
Jeder ist eingeladen!

 

20:00 UHR

Die transformative Kraft von Yoga und Meditation:
Integration von Geist, Körper und Genom

Wie die Erfahrung von Yoga das Genom und Epigenom für Langlebigkeit umgestaltet.

Yoga – als die Vereinigung von äußerem und innerem Leben – steht für die Integration von Geist und Körper. Diese Praxis geht über die körperlichen Übungen hinaus und umfasst auch die geistigen und spirituellen Dimensionen. Das menschliche Genom, das als Blaupause des Lebens dient, hat die bemerkenswerte Fähigkeit, durch verschiedene Methoden, einschließlich Yoga, neu programmiert zu werden. Vor allem das Epigenom, das die Genexpression steuert, reagiert besonders empfindlich auf die Erfahrung des Yoga-Zustands – der Einheit. Dieser Vortrag untersucht die tiefgreifenden Auswirkungen von Yoga und Transzendentaler Meditation auf das Genom und Epigenom und zeigt, wie diese Praktiken unseren biologischen Bauplan reparieren und verbessern können, was zu einem gesünderen und längeren Leben führt.

Supaya Wenuganen, PhD

Veda-Vyasa-Preis für herausragende Forschungsleistungen; ehemaliger Vizedekan der Fakultät für Technobiologie, Atma Jaya Universität, Jakarta, Indonesien. Assistenzprofessor am Center for Brain, Cognition, and Consciousness, Maharishi International University, Fairfield, IA, USA.

Literatur

Walton KG, Wenuganen S, Cole SW. „Transcendental Meditation practitioners show reduced expression of the Conserved Transcriptional Response to Adversity“. Brain Behav Immun Health. 2023 Aug 2;32:100672.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich hier für den Vortrag an.
Die Teilnahme ist kostenlos!

Wenn Sie jedoch die Arbeit der gemeinnützigen „Maharishi Veda Foundation“ unterstützen möchten, um weitere Aktivitäten wie diese Veranstaltungen zu fördern, sind Sie herzlich eingeladen, eine Spende zu tätigen. Spenden sind in Deutschland steuerlich absetzbar.

Die Maharishi Veda Stiftung ist eine als gemeinnützig anerkannte Stiftung und es gelten die allgemeinen steuerlichen Vergünstigungen des Spenden- und Zuwendungsrechts. Eine Spende ist also gegen Vorlage einer Spendenquittung beim Finanzamt steuerlich absetzbar.

Über die Maharishi Veda Stiftung

Die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe;

die Förderung von Kunst und Kultur.

Die Stiftungszwecke werden insbesondere verwirklicht durch

–  die Organisation, Durchführung und Veranstaltung öffentlicher Dialog-, Informations- und Bildungsveranstaltungen (Akademien, Kongresse, Tagungen, Symposien) bei denen die Bedeutung der Vedischen Kultur dargestellt werden;

–  die Information und Aufklärung der Allgemeinheit über Nutzen und Wirkungsweisen des kulturellen Vedischen Wissens insbesondere im Bereich der Gesundheit (Ayurveda), Architektur (Sthapatya-Veda), Musik (Gandharvaveda) der Transzendentalen Meditation (Yoga) und der Vedischen Rezitationen.

–  die Information, Aufklärung und Weiterbildung über Nutzen und Wirkungsweise des kulturellen Vedischen Wissens in den jeweiligen Fachrichtungen.

–  Aufklärung der Öffentlichkeit für die Bedeutung und Funktion der Vedischen Kultur durch Wort, Schrift und Bild;

–  Aufbau einer Sammlung Vedischer Schriften und Vedischer Literatur

–  Vorhaben und Projekte, die geeignet sind, Vedische Kultur praktisch nutzbar zu machen. Insbesondere durch die Unterstützung von Bildungseinrichtungen (insbesondere Schulen und Universitäten), die Transzendentale Meditation und Yoga, Schülern, Studenten und dem Lehrkörper zugänglich machen.

–  Einladung von Vedischen Experten (Pandits) aus Indien und Nepal zur Durchführung von Yagyas (Vedischen Rezitationen) in Deutschland;

–  Durchführung von kulturellen Veranstaltungen, die Vedische Kultur der Öffentlichkeit bekannt machen, insbesondere auch die Durchführung von Konzerten klassischer indischer Musik (Gandharva-Veda);

–  Durchführung von Veranstaltungen, die dazu dienen die Vedische Kultur zu schützen und zu wahren;

–  die Zusammenarbeit mit anderen gemeinnützigen in- und ausländischen Organisationen zur Schaffung eines Bewusstseins bezüglich der Vedischen Kultur.

Sollten Sie die Arbeit der „Maharishi Veda Stiftung“ unterstützen wollen, dann können Sie gerne auf das folgende Konto eine Spende überweisen:

Maharishi Veda Stiftung bei der Sparkasse Mittelthüringen
IBAN: DE81820510000163137544
BIC: HELADEF1WEM
Verwendungszweck Spende –  ihr Name und Adresse

Die Maharishi Veda Stiftung ist eine als gemeinnützig anerkannte Stiftung und es gelten die allgemeinen steuerlichen Vergünstigungen des Spenden- und Zuwendungsrechts. Eine Spende ist also gegen Vorlage einer Spendenquittung beim Finanzamt steuerlich absetzbar.